Die Botnia Enabler, das größte eisgängige Multi-Fuel-ConRo-Schiff der Welt, wurde jetzt an ihren Eigner WALLENIUS SOL ausgeliefert.

Am Freitag, den 13. Mai 2022, lieferte die chinesische Werft CIMC Raffles das erste von zwei rekordverdächtigen Schiffen an ihren Eigner WALLENIUS SOL aus. Die Botnia Enabler fährt nun unter schwedischer Flagge.

„Wir sind unglaublich froh und stolz, die Botnia Enabler in unserer Flotte willkommen zu heißen. Die Verzögerungen, die wir auf dem Weg dorthin hinnehmen mussten, sind kein Geheimnis, und es ist ein fantastisches Gefühl, sie endlich auf ihrer Jungfernfahrt aus dem Hafen auslaufen zu sehen. Sie wurde von uns und unseren Kunden sehnlichst erwartet“, sagt Ragnar Johansson, Geschäftsführer der WALLENIUS SOL.

Das Schiff hat eine Länge von 242 Metern, eine Breite von 35,2 Metern und die höchste finnisch-schwedische Eisklasse, um den rauen Winterbedingungen im Bottnischen Meerbusen gerecht zu werden. Neben der klassischen RoRo-Funktion verfügt die Botnia Enabler auch über eine große Kapazität für Container.

Erhöhte Kapazität

Das Schiff wird in zwei chinesischen Häfen Ladung aufnehmen, bevor es die Heimreise nach Europa und in den Bottnischen Meerbusen antritt. Den Berechnungen zufolge wird die Botnia Enabler ihren ersten europäischen Hafen, Antwerpen, Ende Juni anlaufen. Sobald das Schiff den Kontinent verlässt, wird es in den regulären Verkehr auf seiner Route Zeebrugge-Antwerpen-Kokkola-Skellefteå-Oulu-Kemi-Travemünde aufgenommen. Damit erhöht sich die Containerkapazität auf der Strecke um fast 300 Prozent von 336 TEU auf 1000 TEU im Vergleich zu dem derzeit auf der Strecke verkehrenden Schiff, und die RoRo-Kapazität wird um fast 100 Prozent steigen.

„Dieses Schiff wird eine wichtige Rolle für unsere Kunden spielen, die mehr Kapazität benötigen, und für uns und unsere Fähigkeit, die Auswirkungen auf die Umwelt und das Klima zu verringern“, sagt Ragnar Johansson.

Vorteile für das Klima

Die Botnia Enabler ist pro transportierter Einheit deutlich energieeffizienter als ältere Schiffe und wird nach Berechnungen der IVL nicht nur die Treibhausgasemissionen um 63 Prozent reduzieren, sondern auch NOx (96 Prozent), SOx (99 Prozent) und Partikel (99 Prozent).

Ihr Schwesterschiff, die Baltic Enabler, soll noch in diesem Sommer ausgeliefert werden.

Quelle: WALLENIUS SOL, Text: Maritha Arcos

**************************************************************************************************

Botnia Enabler

Eisklasse: 1A Super
Schiffstyp: ConRo
LÄNGE: 242 m
Breite: 35,2
Eigengewicht: 27.000 Tonnen
Ladekapazität: 5.800 Lademeter
Höchstgeschwindigkeit: 20 Knoten
Antriebe: Multikraftstoff (LNG, LBG, Diesel und synthetischer Diesel)

Umweltvorteile der neuen Schiffe

– 57 % weniger Kraftstoffverbrauch pro transportierte Einheit
– 63 % weniger Treibhausgasemissionen pro transportierter Einheit
– 99 % weniger Schwefeloxide (SOx)
– 96 % weniger Stickstoffoxide (NOx)
– 99 % geringere Partikelemissionen (PM2,5)

Quelle: Bericht U6059, IVL Schwedisches Umweltforschungsinstitut

Kategorien: Aktuelle InfosAllgemein

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.