Erfolgreicher Stapellauf für umweltfreundliches Hybrid-Ro-Ro-Schiff Finneco I

Das erste neue Hybrid-Ro-Ro-Schiff von Finnlines wurde am 26. April 2021 in der Nanjing Jinling-Werft vom Stapel gelassen. Das Schiff wird zum Jahreswechsel die Fahrt unter finnischer Flagge aufnehmen. Dies ist von großer Bedeutung für das finnische Seepersonal und die Versorgungssicherheit Finnlands.

(Die Finneco I lief am 26. April 2021 auf der Nanjing Jinling Werft vom Stapel.)

 

Ein wichtiger Meilenstein im 0,5-Milliarden-Euro-Neubauprogramm von Finnlines ist erreicht: Am 26. April 2021 lief das erste Schiff der Serie von drei Ro-Ro-Schiffen auf der Nanjing Jinling-Werft vom Stapel.

Diese drei Hybrid-Ro-Ro-Schiffe werden ihren Betrieb unter finnischer Flagge aufnehmen, was für das finnische Seepersonal und die finnische Versorgungssicherheit von großer Bedeutung ist. Insgesamt werden nach Inbetriebnahme der neuen Schiffe 20 Schiffe von Finnlines unter finnischer Flagge fahren. Diese Schiffe spielen eine wichtige Rolle bei der Sicherstellung der reibungslosen Versorgung Finnlands mit Gütern und sorgen für regelmäßige Seeverbindungen von Finnland nach Schweden und von Finnland nach Kontinentaleuropa und Großbritannien.

Die Finneco I wird zum Jahreswechsel in den Biskaya-Nordsee-Ostsee-Dienst der Finnlines einsteigen. Das zweite und dritte Schiff der Serie, Finneco II und Finneco III, werden im Jahr 2022 ausgeliefert.

(Die drei neuen Hybrid-Ro-Ros werden die Namen Finneco I, Finneco II und Finneco III tragen.)

 

Die neuen Schiffe werden 238 Meter lang sein und eine Ladekapazität von 5.800 Lademetern haben. Zusätzlich verfügen sie über Autodecks mit einer Kapazität von 5.800 m2 und etwa 520 TEU auf dem Wetterdeck. Somit kann jedes der neuen Schiffe etwa 300 Trailer, 150 Autos und 500 Seecontainer pro Fahrt befördern. Im Vergleich zu den derzeit größten RoRo-Schiffen des Unternehmens, den Schiffen der Breeze-Serie, erhöht sich die Frachtkapazität um 38 %.

Die neuen ultra-grünen Schiffe von Finnlines werden mehrere energiesparende Lösungen für eine grünere Zukunft bieten. Lithium-Ionen-Batteriesysteme werden emissionsfreie Hafenbesuche ermöglichen. Moderne Zweitaktmotoren, Emissionsminderungssysteme, Solarpaneele und ein innovatives Luftschmiersystem werden die Emissionen weiter senken.

Die neuen Ro-Ro-Schiffe sind Teil des laufenden 500-Millionen-Euro-Neubauprogramms von Finnlines, das neben den drei Hybrid-Ro-Ro-Schiffen auch zwei ökoeffiziente Ro-Pax-Schiffe umfasst. Das Neubauprogramm ist ein Gemeinschaftsprojekt, an dem neben den Werften auch mehrere Zulieferer aus Finnland und den nordischen Ländern beteiligt sind.

“Das bedeutende Investitionsprogramm steht im Einklang mit unserer Strategie. Wir erneuern und entwickeln unsere Flotte ständig, und die kommenden Hybrid-Ro-Ro-Schiffe sowie die ökoeffizienten Superstar-Ro-Paxe sind ein nächster Schritt in der Evolution der Finnlines-Flotte. Diese neuen Schiffe werden unsere Fracht- und Passagierkapazität deutlich erhöhen. Zusammen mit unseren Verbindungen können wir die Bedürfnisse unserer Kunden besser erfüllen. Unsere umweltverträglichen neuen Schiffe werden unseren Kunden und den Gemeinden, in denen wir tätig sind, noch lange in der Zukunft dienen. Unsere Volkswirtschaften sind mehr denn je auf verlässliche Transportverbindungen angewiesen, und wir setzen uns dafür ein, den lebenswichtigen Seefrachtbetrieb auf nachhaltige Weise zu gewährleisten”, sagt Emanuele Grimaldi, CEO von Finnlines.

(Die neuen Ro-Ro-Schiffe werden 238 Meter lang sein und eine Ladekapazität von 5.800 Lademetern haben.)

 

Fakten zur Finneco I:

Wird bis Ende 2021 ausgeliefert
Länge: 238 m
Breite: 34 m
DWT-Tonnen: 17.400
Frachtkapazität: 5.800 Lademeter & 5.800m2 Autodecks & ca. 520 TEU auf Wetterdeck
Flexibel für alle Arten von Ro-Ro-Ladung
Höchste finnische / schwedische Eisklasse 1A Super

 

Quelle:PM/Finnlines

Kategorien: Aktuelle InfosAllgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.